G-658248
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dieter Schütz / pixelio.deDieter Schütz / pixelio.de

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Bestzeiten             

               1.500 m              -            4:17,8 Min.                           1975                                                      

               3.000 m              -            8:51,2 Min.                           1976

                5.000 m              -         15:01,8  Min.                           1977

              10.000 m              -          30:35,6 Min.                          1976

                    15 km              -          47:38,0 Min.                          1977

     Halbmarathon             -       1:08:13,0 Std.                           1974

                    25  km             -       1:20:32,0  Std.                         1973 u. 1977

              Marathon             -       2:28:11,0  Std.                          1973

 

              Mentoren            -        K. F. Kolass (TSG Wehrheim)

                                            -        Berthold Müller (LG Unterwesterwald)

                                            -        Johannes Kessler (LC Neuwied)

Trainingsmethode          -       ... nach Dr. Ernst van Aaken (Waldnieler Dauerlauftraining)  >>> Näheres hierzu siehe unter "Bevorzugte Links"

                                                                                                                             

              Vorbilder             -       Emil Zátopek, Ron Clarke, Dave Bedford, Lasse Virén, Harald Norpoth, Steve Prefontaine, Dr. Ron Hill, Lutz Philipp

 

Das nebenstehende Titelbild zeigt ein Foto von den Deutschen Meisterschaften im 25 km-Lauf (1977)

in Paderborn (mit der Nr. 259: Ralf Bossert)

 

 

Erfolge

               3. Platz Stadtmeisterschaft             Waldlauf                                    1967

               Kreis-Vizemeister                              Waldlauf (Langstrecke)          1970

               3. Platz Kreismeisterschaft              Waldlauf (Langstrecke)         1971

               Kreis-Vizemeister                               Waldlauf (Langstrecke)         1972

               Kreis-Vizemeister                               Waldlauf (Kurzstrecke)          1973

               Kreis-Vizemeister                               Waldlauf (Langstrecke)          1973

               Rheinland-Pfalz-Vizemeister           Marathon                                  1973

               Rheinland-Vizemeister                     25 km                                         1973

               Rheinland-Vizemeister                     25 km (Mannschaft)               1973   (für die LG Unterwesterwald mit Berthold Müller und Josef Isbert)

               Rheinland-Rekord                             25 km                                         1973

               Einladung zum Sichtungslehrgang beim Marathon-                     1974   (mit dabei: Wolf-Dieter Poschmann, über viele Jahre Läufer der deutschen         

               Bundestrainer in Darmstadt                                                                           Spitzenklasse und deutscher Marathon-Vizemeister (1973), jahrelang   

                                                                                                                                              Sportmoderator im ZDF) 

               Rheinland-Vizemeister                     Crosslauf (Langstrecke)        1974   (Sieger: Weltklasseläufer Klaus-Peter Hildenbrand, u.a. mehrfacher deutscher

                                                                                                                                              Meister u. Olympia-Dritter über 5000 m)

               Rheinland-Pfalz-Vizemeister          10.000 m                                   1975   (Sieger: Weltklasseläufer Hans-Jürgen Orthmann, u.a. Junioren-                                                                                                                                                                   Europameister über 3000 m, zig-facher Deutscher Meister u. Vize-Cross-                                                                                                                                                Weltmeister über die Langstrecke) 

               3. Platz Rhld.-Pfalz-Meisterschaft  Marathon                                 1975  

               3. Platz Rhld.-Meisterschaften       25 km (Mannschaft)               1975   (für die LG Westerwald mit Berthold Müller und Josef Isbert)

               Rheinland-Pfalz-Vizemeister und

               Rheinland-Meister                            Marathon                                  1976

               Rheinland-Pfalz-Meister und

               Rheinland-Meister                            Marathon (Mannschaft)         1976   (für die LG Andernach/Neuwied mit Johannes Kessler und Berthold Müller)

               Rheinland-Pfalz-Vizemeister         10.000 m                                     1976

               3. Platz Rhld.-Meisterschaften      25 km (Mannschaft)                 1976   (für die LG Andernach/Neuwied mit Berthold Müller und Johannes Kessler)

               3. Platz Rhld.-Meisterschaften      Crosslauf (Langstrecke)          1977

               Rheinland-Meister                           Crosslauf (Mannschaft)           1977   (für die LG Andernach/Neuwied mit Günter Hinkelmann und Michael Nagel)

               Rheinland-Rekord                            25 km (Mannschaft)                 1977   (für die LG Andernach/Neuwied mit Norbert Schäfer und Michael Nagel)

               Altersklassenrekord / AK65           Malberglauf                                2018   (der bisherige Rekord wurde 2008 aufgestellt, war also 10 Jahre alt)

               Südwestdeutscher und

               Rheinland-Meister / AK65              5.000 m                                        2018

               Kreismeister / AK65                         5.000 m                                        2018

               Deutscher Vize-Meister / AK65     Berglauf                                       2018    (unter der Konkurrenz: mehrfache Deutsche, Europa- u. Weltmeister  im                                                                                                                                                 Berglauf)

               Rheinland-Meister / AK65              10.000 m                                      2018

               Rheinland-Meister / AK65              10 km (Straße)                            2018

               Rheinland-Meister / AK65              Halbmarathon                            2018

               Gesamtsieger u. Age-Rekord         Adventstrail Argenthal             2018    (Anwendung des Age- bzw. Laufleistungsrechners)

               Rheinland-Vizemeister / AK65       Crosslauf (Mittelstrecke)         2019

               Rheinland-Pfalz-Meister / AK65    Crosslauf (Langstrecke)           2019

               Rheinland-Meister / AK65              10 km (Straße)                            2019

               5. Platz Dt. Meisterschaften           Halbmarathon                           2019   (Nettozeit)

               Rheinland-Vizemeister / AK65       5.000 m                                       2019

               3. Platz Dt. Meisterschaften          10.000 m                                      2019

               Altersklassenrekord / AK65           Malberglauf                                 2019   eigenen AK-Rekord aus 2018 verbessert!

               Rheinland-Meister / AK65              10.000 m                                      2019

               5. Platz Dt. Meisterschaften          10 km (Straße)                            2019

               Deutscher Vize-Meister / AK65     Berglauf                                       2019

               Rheinland-Meister / AK65              Halbmarathon                            2019

               Gesamtsieger u. Age-Rekord         Adventstrail Argenthal             2019   Wiederholung des Vorjahressieges (Anwendung des Age-Rechners)

               Rheinland- und

               Rheinland-Pfalz-Meister / AK 65    Crosslauf                                     2020

 

 

Eine langandauernde Erkrankung der beiden Kniegelenke (ab Juni 1977) erzwingen meinen Abschied vom Leistungssport (1981). 

 

"Comeback" in der Laufszene / Altersklasse (50+) nach 24 (!) Jahren

Ergebnisse in den letzten sieben Wettbewerben:          3 x 2. Platz und 4 x 1. Platz     Aug. - Nov. 2001

.... und wieder stellen sich Knieprobleme ein ....

 

2015: Ist eventuell ein nochmaliges (!) "Comeback" in der Laufszene / Altersklasse (60+) nach 38 bzw. 14 (!) Jahren möglich?

Ergebnisse der ersten vier Wettbewerbe:          2 x 4. Platz, zuletzt ein 1. und ein 3. Platz     Aug. - Okt. 2015

 ... auch jetzt "melden sich wieder die Knie zurück"  

 

2016: Und wieder ein neuer Anlauf nach elf Monaten Wettkampfpause:     
12 Laufwettbewerbe, davon:   4 x 2. Platz und 8 x 1. Platz / Altersklasse (65+)     Sept. 2016 - Jan. 2017  
 
Ab Ende Januar 2017   >>>>>   fast sechs Wochen Trainings- u. Wettkampfpause wg. Glatteisunfall (3-fache Rippenfraktur); danach:    
27 Laufwettbewerbe, davon:   die ersten drei: jeweils  2. Platz, anschließend:  24 x 1. Platz     März - Dez. 2017;
>>>>> Bestleistung 2017 über 10 km: 42:01 Min. (vermessene  Strecke, 15. Okt., Gewerbeparklauf in Mülheim-Kärlich / schnellste AK 65-Zeit 2017 im Rheinland! Vielleicht sogar in Rheinland-Pfalz!?).
 
Das Jahr 2018 beginnt mit dem Ende der Siege in Serie (Crosslauf Mehren: Sturz in der 3. von 4 Runden, 2. Platz mit 12 Sek. Rückstand auf den Sieger).
Statistik der Ergebnisse in 2018   >>>>>   31 Laufwettbewerbe, davon 2 x 2. Platz und 29 x 1. Platz
 
Statistik der Ergebnisse in 2019   >>>>>    35 Laufwettbewerbe, davon 27 x 1. Platz, 4 x 2. Platz, 1 x 3. Platz, 2 x 5. Platz und 1 x 12. Platz ("hintere" Platzierungen überwiegend bei Landes- und Deutschen Meisterschaften). 
Schade: Ohne den neu hinzugekommenen 1954er-Jahrgang und somit 3 bis fast 4 Jahre jüngeren Läufern hätte ich bei den diesjährigen Dt.  Meisterschaften 2 x den 1. Platz und nicht nur 1 x sondern 2 x den 2. Platz belegt.
 
Ergebnisse 2020   >>>>>   5 Laufwettbewerbe, davon 5 x 1. Platz
Nun ist es wieder soweit!!!   ... Zum 4. Mal in meinem Leben muss ich das Laufen als Wettkampfsport unterbrechen/aufgeben. Eine schwere Fußerkrankung beidseits zwingt mich zum Aufhören. All meine Ziele  - insbesondere ab der Altersklasse 70+ -  aufgeben zu müssen, ist eine Riesenenttäuschung für mich . Trotzdem bin ich dankbar für die vergangenen drei Jahre, in denen ich erleben durfte, was ich noch Mitte des letzten Jahrzehnts  - hätte man mich damals gefragt - nicht für möglich gehalten hätte.   
 
 
 
 
Noch etwas am Rande ... (verfasst im Jahr 2019)
Ein besonderes Anliegen ist es mir  - zugegebenermaßen nicht zuletzt weil ich auch selbst davon betroffen bin -  die Leistungen der Altersklassensportler ins rechte Licht zu rücken. 
Bei der Auszeichnung während den Sportveranstaltungen wie auch in der mehr als einseitigen Presseberichterstattung liegt seitens der Ausrichter/der Sportreporter das Hauptaugenmerk fast ausschließlich auf den Ergebnissen der Gesamtsieger, die meist in aller "epischen Breite" geschildert werden. Nur in seltenen Fällen wird dagegen von den Leistungen der Altersklassen-Teilnehmer Notiz genommen, obwohl diese im Vergleich z.T. deutlich bessere Resultate erzielen.   
 
In diesem Zusammenhang mache ich gerne auf den sog. "Agerechner" unter den Internetadressen "runnersworld.de/laufleistungsrechner"  oder  "greif.de/laufzeiten-im-alter-berechnen"  oder  "home.stny.rr.com/alanjones/AgeGrade" aufmerksam, mit dessen Hilfe man alters- und geschlechtsbereinigt die Leistung berechnen und sie so direkt mit anderen Läuferinnen und Läufern ins Verhältnis setzen kann. Mit dieser Bewertungsmethode ist es ein Leichtes die "Besten" und nicht nur stets die Schnellsten zu ermitteln und gleichzeitig erlaubt dieses Berechnungsmodul einen fairen Vergleich der Leistungen. 
 
Beim ein oder anderen Laufereignis werbe ich dafür, diesen Bewertungsmodus  - eventuell auch zusätzlich -  in die Ausschreibung mit aufzunehmen, wie es leider bei nur ganz wenigen Veranstaltern schon geschieht. ... Schade, man könnte sich als innovativer Ausrichter durch den Agerechner von der unübersehbaren Masse der Laufveranstaltungen wohltuend abheben.           
Positive Kritiken überall da, wo diese Methode angewandt wird, belegen den Erfolg durch die Akzeptanz innerhalb der Läufergemeinde. Laufevents könnten durch solch pfiffige Ideen einen originellen Touch erfahren, den Spannungsbogen bis zum Schluss(!) hoch halten und ganz nebenbei das Gefühl vermitteln, dass im Interesse der Läuferinnen und Läufer mit Empathie und Herz für die Sache gehandelt wird. Und die Bedeutung, die dem Seniorensport in der heutigen Zeit zugeschrieben wird, bliebe damit nicht nur ein Lippenbekenntnis. Im übrigen bin ich mit meiner Meinung nicht "einsamer Rufer in der Wüste", ... aus zahlreichen Gesprächen mit Altersläuferinnen und -läufern weiß ich, dass ihnen die offensichtliche Vernachlässigung ihrer Leistungen ein "Dorn im Auge" ist.
 
Bei den meisten Ergebnislisten wäre eine dahingehende Analyse für viele aufschlussreich und überraschend. Nicht selten (geschätzt in gar 80-90 % aller Laufwettbewerbe) sind die Zeiten der AK-Sieger der M45 bis M70 zum Teil deutlich höher einzustufen als die der M20 bis M40. Nicht dass die Leistungen der Gesamtsieger, die ja naturgemäß nur den jüngeren Jahrgängen entstammen können, geschmälert werden sollen, keineswegs, ... aber im Verhältnis werden sie doch sehr oft in ihrem Stellenwert überschätzt.
 
Nach meiner Zeit als Leistungssportler nun "in die Jahre gekommen" ... zähle ich jetzt selbst zur Riege der Älteren. Vieles sieht man dann mit anderen Augen und ich frage mich plötzlich: Warum spielt der Seniorensport in der Wahrnehmung eine so untergeordnete Rolle? Und: Ist es so selbstverständlich, dass über 60-Jährige und noch ältere Läuferinnen und Läufer die Strapazen eines langen Laufes auf sich nehmen und dabei noch eine passable Zeit erzielen?
 
Natürlich: Die Fähigkeit dazu ist im Alter ein Geschenk, eine Gnade, die man unverdientermaßen an sich erfahren darf. Aber: Die Leistung selbst muss man sich ebenso hart erarbeiten wie die Jüngeren, bei allen Einschränkungen, die das Alter zudem noch mit sich bringt. Deshalb habe ich für mich entschieden, den Alterssport  - wo immer es geht -  aufzuwerten nach dem Motto: Schluss mit der falschen Bescheidenheit, die Leistung der Älteren ist es wert ...